Darf die Regierung illegale „Einreisen“ zulassen? Sie fragt nicht, sie tut es.

„Anstieg illegaler Migration in der zweiten Jahreshälfte“

WELT/N24 | 06.08.17

Das Erreichen der Kapazitätsgrenze in Italien und weitere Indizien deuten darauf hin, dass wieder mehr Asylsuchende nach Deutschland kommen. Die Behörden erwarten mehr illegale Migration in der zweiten Jahreshälfte. […] Für die Behörden in der Bundesrepublik stellt die Identifizierung der Einreisenden weiterhin eine große Herausforderung dar. Noch immer legt die Mehrzahl keine Personaldokumente vor.

Kommentar:

Wie nennt man eigentlich Menschen, die illegal in ein Land kommen/eindringen?
„Einreisende“ sind es aber wohl auf keinen Fall!
Die Leser beschäftigt das Thema sehr. Hier nur 4 Beispiele aus aktuell 212 Leserkommentaren:
1) „Und das wird natürlich vor der Wahl schön untern Teppich gekehrt von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.“
2) „Über zwei Dinge bin ich sehr glücklich. Erstens, dass ich schon 68 Jahre alt bin, zweitens, dass ich keine Kinder habe.“
3) „Die Großparteien lassen JEDEN rein und lassen auch mit Hilfe der Kleinparteien KEINEN mehr raus!“
4) „Irgendwie seltsam. Man darf ohne Papiere in dieses Land einreisen und bekommt großzügig Gelder, aber man kann nicht mehr ohne Papiere ausgewiesen werden.“

Nun auch hier ein Blick in das Wahlprogramm der AfD unter Punkt 5.2:
„Die Grenzen müssen umgehend geschlossen werden, um die ungeregelte Massenimmigration in unser Land und seine Sozialsysteme durch überwiegend beruflich unqualifizierte Asylbewerber sofort zu beenden. […]
Einen Asylantrag soll nur stellen dürfen, wer seine Identität nachweist. Alle abgelehnten Asylbewerber sind in ihre Herkunftsländer zurückführen.“

(293)