Heiland mit Sündenregister?

Vorwürfe gegen Kanzlerkandidat – Dubiose Zahlungen für Schulz-Vertrauten?

n-tv | 11.02.17

Ein Kanzlerkandidat darf möglichst keine Angriffsflächen bieten. Hat sich Martin Schulz in der Vergangenheit etwas zuschulden kommen lassen? Dem „Spiegel“ zufolge wird dem SPD-Politiker vorgeworfen, als EU-Parlamentspräsident mindestens einen Mitarbeiter mit fragwürdigen Zahlungen versorgt zu haben. Demnach soll Markus Engels dubiose Gehaltszuschläge und Reisekostenerstattungen erhalten haben. […] Schon vor einem halben Jahr hatte der „Spiegel“ berichtet, Schulz habe mehrfach versucht, enge Vertraute mit hochrangigen Posten zu versorgen.

Kommentar:

Das passt ins Bild der bisher in dieser Presseschau bereitgestellten Artikel.

(324)