Seit 1991 CDU-Mitglied – nun wählt er AfD

Max Otte – „Mein Gewissen treibt mich zur AfD“

WirtschftsWoche | 12.09.17

Börsenprofessor Max Otte will bei der Bundestagswahl die AfD wählen. Im Interview nennt er drei Gründe für seine Entscheidung und erklärt, wieso die AfD aus seiner Sicht nicht rechtsradikal ist.

Kommentar:

Frage an Herrn Schäuble (CDU): Ist nun auch Prof. Otte „eine Schande für Deutschland“?
Frage an Herrn Schulz (SPD): Ist nun auch Prof. Otte „eine Schande für die Bundesrepublik“?
Frage an Herrn Oppermann (SPD): Gehört nun auch Prof. Otte zu der „Bande von Zynikern und geistigen Brandstiftern“?
Frage an Bundespräsident Gauck: Ist nun auch Prof. Otte ein „Dödel“?
Frage an Ralf Stegner (SPD): Hat Prof. Otte Sie etwa nicht verstanden, dass „man Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren (muss), weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind“?

Wie sagt doch Prof. Otte im Interview?
„Die CDU braucht dringend vernünftige Leute. Davon gibt es da anscheinend weniger als in der AfD.“
Noch Fragen?

(454)