Wir haben es ja

Millionen für „grüne“ Moscheen in Marokko

Die Tagespost | 13.04.17

Die Bundeskasse ist zum Bersten gefüllt. Daher zeigt sich die Große Koalition auch sehr spendabel beim Verteilen der Steuergelder. Dagegen wäre prinzipiell nicht viel zu sagen, wenn der Geldsegen den Bürgern zugute käme, die schließlich für die vollen Kassen gesorgt haben. Stattdessen hat eine allzu großzügige Förderpolitik im In- und Ausland um sich gegriffen – und der seit Jahren auf Entlastung wartende Steuerzahler hat wieder einmal das Nachsehen. […] Vom globalen Geldverteilen profitiert auch Marokko, wo das Entwicklungsministerium die landesweite energetische Modernisierung islamischer Gebetshäuser mitfinanziert. Kosten: Fünf Millionen Euro für „grüne“ Moscheen. […] Unverhältnismäßig hoch ist auch die Summe, die den Stiftungen der politischen Parteien zur Verfügung gestellt wird – streichen sie doch 462 Millionen Euro ein.

Kommentar:

Kommentar überflüssig

(454)