Achtung! Wachsam bleiben! Bargeldverbot verhindern!

Achtung! Wachsam bleiben! Bargeldverbot verhindern!

Es wird ernst: Erstmals Strafgebühr auf Guthaben für Klein-Sparer

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 16.10.15

In der Schweiz hat erstmals eine Bank Strafgebühren (Negativzinsen) für kleine Sparguthaben eingeführt. Dies ist ein Novum, weil die Banken bisher behauptet hatten, eine solche Gebühr sei für Kleinsparer nicht vorgesehen. Die logische Folge wäre ein Bargeld-Verbot, um die Gebühr auch durchzusetzen. Man kann davon ausgehen, dass der Fall in der Schweiz ein Testlauf ist.

Kommentar:

Die Einwanderungsproblematik beherrscht aktuell die Diskussion. Doch muss man auch andere Probleme unbedingt im Blick behalten: Hier das nicht nachlassende Interesse der Banken (und mancher EU-Politiker) an einer Abschaffung des Bargelds, nicht zuletzt um per Klick Negativzinsen einzuführen zu können, weil sich dann kein Sparer mehr durch „Horten“ von Bargeld dagegen wehren kann. Von daher muss das Thema ins Bewusstsein der Bürger gebracht werden und permanent diskutiert werden.

(1667)