Auch das ist die Wirklichkeit

Auch das ist die Wirklichkeit

Siebzig Prozent der Flüchtlinge brechen ihre Ausbildung ab

Focus | 15.10.15

Semper [Hauptgeschäftsführer des bayerischen Handwerkskammertags] nennt gegenüber der „Welt“ zwei Probleme: die Sprachkenntnis und den vergleichsweise geringen Lohn für einen Lehrling. „Viele haben die Vorstellung, in Deutschland schnell viel Geld zu verdienen und es dann nach Hause zu schicken“, sagt Semper.

Kommentar:

Natürlich muss man nach Lösungen für dieses Problem suchen; doch zunächst ist es ein Akt der Wahrhaftigkeit, die deutsche Öffentlichkeit über die „Ist-Situation“ zu informieren und ihr nicht einzureden, dass mit den Zuwanderern ein eventueller Mangel an Facharbeitern schnell zu heilen sei. Die arbeitende Bevölkerung ist es ja schließlich auch, die die finanziellen Lasten zu stemmen hat. Sie muss daher sachlich informiert werden.

(1401)