Erste Bilanz

Erste Bilanz

Flüchtlingsdeal mit Türkei schreckt Migranten nicht ab

Die Welt | 07.04.16

Das Schließen vieler Grenzen in Europa beflügelt das Schleusergeschäft. […] Zahlungsfähige und -willige Migranten treffen demnach auf Schleuser, die ihr Geschäft wieder aufnehmen und die stagnierende Lage für sich ausnutzten.
Gleichzeitig schreckt der Deal zwischen der Europäischen Union (EU) und der Türkei Migranten bislang offenbar nicht ab. Die Anzahl der in Griechenland festsitzenden Personen wächst demnach weiter. „Die gegenwärtig rückläufigen Anlandungszahlen sind primär auf die schlechten Witterungsverhältnisse zurückzuführen und derzeit kein Indikator für die angestrebten Wirkungen von Maßnahmenpaketen“, heißt es in dem Bericht.

Kommentar:

In diesem Artikel ist auf einmal nur noch von „Migranten“ die Rede, nicht von Flüchtlingen. Nur in der Überschrift taucht das Wort „Flüchtling“ auf: „Flüchtlingsdeal mit Türkei schreckt Migranten nicht ab“.
Frage:
1. Gilt der „Flüchtlingsdeal“ auch für Migranten?
2. Haben „Migranten“ ein „Recht“ auf Einwanderung?
3. Was ist mit den Nicht-zahlungsfähigen-Migranten?
4. Lesen Sie zurzeit etwas von Rückführungen von Griechenland in die Türkei?

(1584)