Kann das überhaupt sein? Gewalt von Linksextremisten?

Kann das überhaupt sein? Gewalt von Linksextremisten?

Opfer in Lebensgefahr: Linksextreme Szene soll hinter Angriff bei Corona-Demo stecken

Focus | 19.05.20

Gewaltexzess am Rande der Corona-Proteste in Stuttgart: Wie die Polizei an diesem Dienstag gegenüber FOCUS Online bestätigte, kam es am vergangenen Samstagnachmittag gegen 14 Uhr zu einem brutalen Überfall auf drei Männer im Alter von 38, 45 und 54 Jahren. Sie waren gerade auf dem Weg zur „Querdenken 711“-Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen.
Mehrere vermummte, schwarz gekleidete Täter, die vermutlich aus der linksextremistischen Szene stammen, hätten die Opfer „angegriffen und teilweise lebensgefährlich verletzt“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Stuttgart zu FOCUS Online. Am Tatort seien unter anderem Schlagringe gefunden worden.

Kommentar:

Viele Leser äußern sich ähnlich wie dieser:
„Na, wenn das jetzt ein Angriff von Rechten auf Linke gewesen wäre, dann hätte nicht nur der Focus dankenswerterweise berichtet, nein, dann wären schon Solidaritätskonzerte organisiert, alle Berufsbetroffenen von Grün und Links hätten sich mit Statements gemeldet, Bundespräsident und Bundeskanzlerin hätten sich bedauernd geäußert und es wäre von Presse, Funk und Fernsehen mehrfach berichtet worden. Aber wie schon Herr Stegner von der SPD sagte: “Gewalt von links gibt es nicht“…..

 

Erinnert sei auch an eine Äußerung von Manuela Schwesig 2014: „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“.|
https://www.welt.de/politik/deutschland/article129635099/Linksextremismus-ist-ein-aufgebauschtes-Problem.html

 

Zum Schluss noch eine Information von Alice Weidel auf Twitter: „Antidemokraten fackeln drei Veranstaltungslastwagen vor #Grundrechte-Demo in #Stuttgart ab!“

(95)