Keine gemeinsame Lösung – eigene Profilierung

Keine gemeinsame Lösung – eigene Profilierung

SPD will Flüchtlingskrise nutzen, um Kanzlerin Merkel jetzt ins Visier zu nehmen

Focus | 01.12.15

Wollen die Sozialdemokraten verhindern, dass viele ihrer potentiellen Wähler zu Populisten wie der AfD abwandern, müssen sie wieder als Reformkraft erkennbar werden. […] Letztlich waren es Familienministerin Schwesig und Arbeitsministerin Nahles, die deutlich erkennen ließen, dass die SPD mit diesem Vorstoß auch versucht, in der großen Koalition an Profil zu gewinnen. Schwesig nahm dabei die Kanzlerin ins Visier […].

Kommentar:

Die Bundestagwahl 2017 scheint ihre Schatten vorauszuwerfen. Es geht dabei anscheinend nicht um das Wohl der Allgemeinheit, sondern um die Macht für die und in der eigenen Partei.

(1331)