Trickserei vom Feinsten

Trickserei vom Feinsten

Umfrage: Linke baut Vorsprung auf AfD und CDU aus

Süddeutsche Zeitung | 28.01.20

Rund eine Woche vor der geplanten Wiederwahl von Bodo Ramelow (Linke) zum Thüringer Ministerpräsidenten liegt seine Partei laut einer Umfrage weiter vor der AfD und CDU, die deutlich Zustimmung verlor. Im Vergleich zur Landtagswahl im Oktober legte die Linke um einen Prozentpunkt auf 32 Prozent zu, wie eine am Dienstag veröffentlichte Befragung des MDR Thüringen ergab. Die AfD steigerte sich auf 24 Prozent (plus 0,6). Die CDU verlor 2,7 Prozentpunkte und rutschte unter die 20 Prozent-Marke. Sie liegt nun bei 19 Prozent. Dies ist der schlechteste Wert, den sie seit dem Mauerfall je in Thüringen hatte.

Kommentar:

Qualitätsjournalismus vom Feinsten – und das in der SZ!
Die „Botschaft“, dass die Linke ihren Vorsprung auf AfD und CDU ausbaut, ist letztlich nicht falsch, aber nur unter der (unsinnigen) Voraussetzung, dass CDU und AfD einen Block bilden. Außerdem wird zuerst die AfD (vor der CDU) genannt. (Geplante?) Wirkung: Vorsprung der Linken vor der AfD wächst!
Die Korrekte „Botschaft“ müsste lauten: „Linke baut den Vorsprung vor der CDU aus. AfD gewinnt dazu.“

 

Nicht unproblematisch (da wohl ebenfalls bewusst gewählt?) ist auch die Formulierung „Rund eine Woche vor der geplanten Wiederwahl von Bodo Ramelow (Linke) zum Thüringer Ministerpräsidenten liegt seine Partei laut einer Umfrage weiter vor der AfD und CDU, die deutlich Zustimmung verlor.“
Warum nicht unproblematisch? Weil beim schnellen „Überfliegen“ des Artikels der (falsche) Eindruck entstehen kann, CDU und AfD hätten je für sich deutlich an Zustimmung verloren.
Zur Verdeutlichung:
a) „…liegt seine Partei laut einer Umfrage weiter vor der AfD und CDU, die deutlich Zustimmung verlor.“ So eigentlich nur auf die CDU bezogen. Kann aber schnell anders aufgenommen werden:
b) „…liegt seine Partei laut einer Umfrage weiter vor der AfD und CDU, die deutlich Zustimmung verlor[en].“ So auf beide Parteien bezogen.

 

Wie haben Sie die „Botschaft“ beim ersten spontanen Lesen verstanden?

(417)