Unglaublich: Spahn (CDU) übernimmt schamlos Positionen der AfD als seine eigenen

Unglaublich: Spahn (CDU) übernimmt schamlos Positionen der AfD als seine eigenen

„Deutschland läuft Gefahr, gewaltaffiner zu werden“

WELT/N24 | 19.07.17

In der aktuellen Zuwanderungskrise fordert Spahn, Flüchtlinge aus dem Mittelmeer nicht länger nach Italien zu transportieren, sondern an die afrikanische Küste zurückzubringen. Das könne auch die Bundeswehr tun: „Notfalls müssen wir über die Robustheit des Mandats für den Bundeswehreinsatz vor der libyschen Küste reden.“

Kommentar:

Man fasst sich ungläubig an den Kopf: Das sagt ein führender CDU-Mann? Flüchtlinge sofort nach Afrika zurückbringen? Robust? Mit der Bundeswehr??? Mit Waffen??? Schießbefehl als ultima ratio???
Und das soll jemand ernst nehmen? Oder sind die Zahlen für die AfD besser als die veröffentlichten Umfrageergebnisse?
Dazu nur ein Leserkommentar (von aktuell 651!):
„Das ist das Spielchen „Good Cop, bad Cop“. Merkel lädt noch mehr Leute aus aller Welt ein und verweigert die Grenzschließung oder auch nur Grenzkontrollen. Spahn – aus DERSELBEN PARTEI !! – tut so als ob er vernünftige Vorschläge hätte, die sich in krassem Gegensatz zur Position seiner Chefin befinden. Ziel dieser Strategie: Den Wähler irre zu führen. Er soll denken: Die CDU hat ja doch vernünftige Leute, also kann ich sie weiter wählen. Eine billiges und leicht durchschaubares Manöver!“
Und was halten Sie von der Forderung eines anderen Lesers?
„So, und jetzt bitte ein großes und vor allem unvoreingenommenes Welt-Sommerinterview mit Herrn Meuthen, Frau Weidel oder sonst jemandem aus der Spitzenriege der AfD. Danke vorab, liebe Welt.“

(1132)