AfD Bergisch Gladbach – Das Vorstandsteam

Dr. Ing. Helmut Waniczek

Sprecher

Persönliches

70 Jahre alt, geboren in Amstetten, Österreich, Staatsbürgerschaft: österreichisch, verheiratet, zwei erwachsene Kinder

Hobbies

Familie, Möbel bauen, Schifahren

Ausbildung/Beruf/Erfahrung:

Abitur, Chemiestudium an der Technischen Hochschule Wien, Promotion über Makromolekulare Chemie, Wissenschaftler, Betriebsleiter, Abteilungsleiter und Marketingleiter bei der Bayer AG in Deutschland und Brasilien, seit 2011 im Ruhestand

E-Mail

h.waniczek[at]afd-rbk.de

Warum ich in der AfD bin

Es war für mich nie von Bedeutung, in eine politischen Partei einzutreten. Auch wenn ich mit so manchen politischen Entwicklungen nicht zufrieden war, so hatte ich doch im Großen und Ganzen das Zutrauen zu den Politikern, dass sie nach bestem Wissen und Gewissen das Bestmögliche für Deutschland und die Deutsche Bevölkerung erwirken wollten. Auch von den Anfängen der EU und dem Euro war ich begeistert, bis die Regierungen, und vor Allem Merkel und die Grünen begannen, die anfänglichen Versprechen und auch die Verträge zu brechen. Die „no bail out“-Klausel wurde mit den Rettungsschirmen gebrochen, und sie verbiegen das Recht nach Belieben und brechen das Schengen- und Dublin-Abkommen. Mit der Energiewende und dem Migrationspakt hat die Regierung Deutschland zusätzlich enormen Schaden zugefügt. Dies alles und noch vieles mehr erfüllt mich mit großer Sorge um die Zukunft dieses Landes, Europas und meiner Kinder. Deshalb engagiere ich mich auch in der AfD um gegen diesen Wahnsinn zu kämpfen.

Meine Ziele

Ich möchte mithelfen, die Deutschland-feindliche Politik der Altparteien zu beenden, die groben Fehler der letzten Jahre wie die Energiewende, den Klimawahnsinn, die Schuldenmacherei und den in alle Lebensbereichen wuchernden Sozialismus zu stoppen, um wieder eine konservative, bürgernahe Politik zu etablieren.

Günther Schöpf

Stellvertretender Sprecher

Persönliches

51 Jahre alt, geboren in Regensburg, getrennt lebend, einen Stiefsohn

Hobbies

Autos, Fußball, Gewichtheben, Heimkino, Hund, Computer

Ausbildung/Beruf/Erfahrung:

Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker, Fachabitur, Studium der technischen Informatik an der Fachhochschule Regensburg. Tätig als IT Security Spezialist bei einem großen amerikanischen Unternehmen

E-Mail

g.schoepf[at]afd-rbk.de

Warum ich in der AfD bin

Bis 2018 war ich nicht politisch aktiv, da egal was man wählte es irgendwie schon lief in Deutschland. 2018 entschloss ich mich der AfD beizutreten da die Entwicklung seit 2015 in eine Richtung geht, die mir Angst macht. Angst um unser Land, um die Sicherheit, um unser Leben im Alter. Ich stellte fest das jeder der nicht dem Kurs der Regierung folgte als Nazi diffamiert wird, eine andere Meinung überhaupt nicht mehr zugelassen wird und schlimme Vorfälle alle als Einzelfälle abgetan werden. Ein Freund empfahl mir mal Reden von der AfD anzuhören und schickte mir Informationen der AfD auf Facebook. Und siehe da. Das war ja alles recht vernünftig was da gesagt wurde. Also entschloss ich mich auf eine Veranstaltung der AfD in Overath zu gehen um mal zu sehen was das denn für Menschen sind bei der AfD. Mir war klar das es nicht mehr reicht sich zu ärgern und wählen zu gehen, man muß selbst aktiv werden, um das Unglück aufzuhalten. Interessanterweise waren bei der Veranstaltung keine glatzköpfigen Skinheads und gröhlende Schnauzbartträger. Es waren Menschen wie du und ich. Von Alt bis Jung. Das war der Tag an dem ich meinen Aufnahmeantrag abgegeben habe.

Meine Ziele

Ich möchte aktiv mithelfen andere Sichtweise in der Bevölkerung publik zu machen, Probleme zu benennen und gute Lösungen zu präsentieren. Für mich ist Demokratie aus unterschiedlichen Meinungen einen Konsens zu finden und das Beste daraus für unser Land, unsere Bürger und unsere Kinder umzusetzen. Ich möchte dass man in Deutschland wieder eine Alternative hat, eine Alternative zur Einheitsmeinung der Regierenden, eine richtige Oppostition. Ich möchte wieder, ohne Angst haben zu müssen als Nazi beschimpft zu werden und von linken Terroristen attackiert zu werden, meine legale Meinung sagen können. Ich möchte ein freies, einiges und sicheres Deutschland, so wie es es aus meiner Kindheit kenne.

Frank Cremer

Beisitzer

Persönliches

52 Jahre alt, verlobt, leider keine Kinder

Hobbies

Auto, Motorrad, Heimkino, Computer, Katzen

Ausbildung/Beruf/Erfahrung:

Ausbildung zum Gießereimechaniker, Weiterbildung zum Maschinenbautechniker und später zum Umweltschutztechniker, derzeit als Maschineneinrichter tätig.

E-Mail

f.cremer[at]afd-rbk.de

Warum ich in der AfD bin

2015 bin ich in die AfD eingetreten, weil ich mich mit der Politik der Altparteien nicht mehr identifizieren konnte und um etwas an der Asylpolitik zu verändern. Leider war es mir aber bis dato aus beruflichen Gründen nicht möglich mich politisch zu engagieren. Das hat sich jetzt geändert. Seit November 2020 bin ich nun für die AFD-Fraktion in Bergisch Gladbach als Sachkundiger Bürger im Ausschuss für strategische Stadtentwicklung und Mobilität kurz ASM tätig.

Meine Ziele

Ich möchte mich in der Zukunft tatkräftig in die Arbeit des AfD-Stadtvorstands als Beisitzer einbringen. Ich möchte aktiv im Vorstand mitwirken und mein Fachwissen im Bereich der Industrie und Umweltschutzes einbringen! Ich möchte dazu beitragen, die deutschlandfeindliche Politik der Altparteien zu beenden, auch hier auf Kommunalebene! Ich möchte durch bodenständige Realpolitik dazu beitragen, dass die Politik der AfD von den Bürgern akzeptiert wird!