Die AfD im Kreistag Rheinisch-Bergischer Kreis

Unser Wahlprogramm 2020 finden Sie hier

Unser Wahlprogramm 2014 finden Sie hier

AfD Mitglieder im Kreistag

Sebastian Weirauch

Fraktionsvorsitzender

Persönliches

53 Jahre alt, verheiratet, leider keine Kinder

Hobbies

Chorgesang, Modellflug, Laufen, Wandern

Ausbildung/Beruf/Erfahrung:

Gärtnergeselle, Dipl.Ing. Landschaftsarchitektur, Bachelor (Sc.) Psychologie
 
In meiner Lehre sowie der Gesellenzeit habe ich die Erfahrung harter, körperlicher Arbeit kennen gelernt. Mit dem Abschluss des Studiums der Landschaftsarchitektur hat sich der Arbeitsschwerpunkt in den theoretischen Bereich verlagert. In mehreren kleineren Büros habe ich an Projekten der Freiraumgestaltung sowie der Landschaftsplanung mitgewirkt bzw. diese geleitet. Mit dem Wechsel in die Entwicklungsabteilung eines Kabelkonfektionierers arbeite ich mit industriellen Materialien und Produkten. Hierbei hat sich der Schwerpunkt von der Konstruktion und Entwicklung hin zur Dokumentation und Dokumentenlenkung geändert. Das Psychologiestudium wurde parallel an einer britischen Fernuniversität absolviert.

E-Mail

s.weirauch[at]afd-rbk.de

Warum ich in der AfD bin

Die Funktionen der Gesellschaft interessieren mich besonders. Daher auch das Studium der Psychologie. Diese Mechanismen berücksichtigend, läuft die Entwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnte in die komplett falsche Richtung. Setzt man eine friedliche, tolerante und wohlhabende Gesellschaft als Ziel voraus, sind die derzeitigen Weichen falsch gestellt. Während meiner Kindheit konnte ich in einem physisch und wirtschaftlich sicheren Umfeld aufwachsen. In der zweiten Lebenshälfte möchte ich nun etwas an die Gesellschaft zurück geben und engagiere mich daher in der AfD, um die zuvor genannten Fehlentwicklungen zu korrigieren.

Meine Ziele

Die derzeitige gesellschaftliche Lage ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass politische Diskussionen und Argumentationen nur in einem vorgegebenen Rahmen stattfinden dürfen. Viele wichtige Argumente, die zur Bewertung eines Aspektes notwendig wären, bleiben durch den hoch emotionalisierten Diskurs unberücksichtigt. Diese Unterdrückung von Meinungen ist nicht nur eine Gefahr für unsere Demokratie, sie führt auch zu schlechteren Lösungen. Das sieht man in der Debatte um den Euro, um die Notwendigkeit einer europäischen Zentralisierung, der Sinnhaftigkeit eine Multikulturellen Gesellschaft inklusive der damit verbundenen Auslöschung der heimischen Kultur, der Inklusion als Pädagogischem Konzept der Sexualisierung der Gesellschaft und vieler anderer Punkte. Eine Gesellschaft sollte, basierend auf ihrer Kultur, den besten Weg gehen. Dazu braucht es alle Sachargumente. Diese in die gesellschaftliche Diskussion einzubringen ist mein Ziel.

Jörg Feller

Stellv. Fraktionsvorsitzender

Persönliches

60 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder

Hobbies

Wandern, Fahrrad fahren, mein Garten

Ausbildung/Beruf/Erfahrung:

Gelernter Kaufmann und Diplom-Volkswirt, tätig als selbstständiger Finanzierungsmakler

E-Mail

j.feller[at]afd-rbk.de

Warum ich in der AfD bin

Weil es so nicht mehr weiter gehen konnte. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Meine Ziele

Der AfD zum Einzug in den Landtag NRW und den Bundestag zu verhelfen.

Manfred Schawohl

Kreistagsmitglied

Persönliches

66 Jahre alt, verheiratet, zwei erwachsene Kinder

Hobbies

Fußball, bes. Bayer 04, Langstreckenlauf (Marathon), Gitarre klampfen, Schach, Informatik, Finanzanalyse, Weltpolitik

Ausbildung/Beruf/Erfahrung:

Kaufmännische Grundausbildung, später Organisationsprogrammierer, Systemanalytiker, Wirtschaftsinformatiker, Projektleiter, zuletzt selbständig als Geschäftsführer eines IT-Beratungsunternehmens. Berufserfahrung in Planung und Realisierung von Projekten in der IT-Anwendungsentwicklung vorwiegend in großen Handelshäusern inkl. Touristik (Warenwirtschaft, Logistik, Personal- und Rechnungswesen inkl. Buchhaltung, Kundenbeziehungen (CRM), Data-Warehousing, Data-Mining etc.) Ebenso detaillierte Kenntnisse über Flugsicherung, Search and Rescue durch mehrjährige Tätigkeit in der SAR-Leitstelle der Luftwaffe (Rescue Coordination Center).

E-Mail

m.schawohl[at]afd-wk.de

Warum ich in der AfD bin

Ich bin in die AfD eingetreten, weil ich seit längerer Zeit, spätestens seit dem Mauerfall das sehr begründete Gefühl habe, dass sich unsere Regierung immer weiter willentlich und wissentlich von deutschen Interessen entfernt und ihrer Aufgabe als Volksvertretung nicht gerecht wird. Im Gegenteil, das Volk wird mithilfe der Medien auf moralisch oft sehr bedenkliche Art auf einen zweifelhaften Regierungskurs genötigt, der tatsächlich unserem Land auch immer öfter sogar Schaden zufügt. Ebenso wird das Grundgesetz regelmäßig verletzt, gebeugt, ausgehebelt. Rechte, Kompetenzen und hoheitliche Aufgaben werden an Institutionen mit Eigeninteressen weitergegeben. Da sehr berechtigte Klagen vor dem Verfassungsgericht auch aufgrund entsprechender parteilicher Besetzung immer öfter ins Leere laufen, sehe ich unsere Demokratie und unser Land in größter Gefahr.

Meine Ziele

Deutschland muss wieder ein freies und souveränes Land werden!