Auch hier steigen die Zahlen

Auch hier steigen die Zahlen

Weil die Nachbarländer Flüchtlinge zurückweisen, hat Italien jetzt ein Problem

Focus | 20.08.16

Italien ringt mit der Flüchtlingskrise. Fast 100.000 Menschen sind seit Jahresbeginn angekommen. Im Juli waren es der Grenzschutzagentur Frontex zufolge rund 25.300, zwölf Prozent mehr als im Juli 2015. […] Italien lebt schon lange mit Flüchtlingen. Vier Millionen Menschen haben laut Innenministerium legalen Aufenthalt. Die Lage am Mittelmeer machte das Land früh zum Ziel. 1991 lief der schrottreife Frachter „Vlora“ mit Zehntausend Albanern in Bari ein. Nach Albanern folgten Rumänen, Asiaten und Afrikaner. Jahrelang war Lampedusa ein Brennpunkt. Nun kommen zwei Drittel der Flüchtlinge in Sizilien an. […] Die systematische Zurückweisung aus den Nachbarländern bürdet Italien immer mehr auf.

Kommentar:

100.000 Menschen sind seit Jahresanfang in Italien angekommen. Wie viele in Deutschland?

(1379)