Die Krise hinter der Krise

Die Krise hinter der Krise

Griechenland kommt mit Reformen nicht hinterher

FAZ | 27.10.15

Erst drei Monate alt ist das neue Hilfspaket für Griechenland. Schon gibt es neuen Streit mit Athen. Die Regierung habe erst ein Drittel der versprochenen 48 Reformschritte verwirklicht, moniert die Eurogruppe.

Kommentar:

Und täglich grüßt das Murmeltier. Wer hätte das gedacht? Alle außer den verantwortlichen Politikern! Und: Wird weiter gezahlt? Keine Sorge: Es wird! Wie sagte doch Kommissionspräsident Juncker schon 1999: „“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” Noch Fragen?

(1480)