Ein erfreulich analytischer Artikel und keine „Hofberichterstattung“

Ein erfreulich analytischer Artikel und keine „Hofberichterstattung“

Kanzlerin gerettet, Sprengsatz nicht entschärft

Cicero | 29.06.18

Beim diesem heiklen EU-Gipfel ging es vorrangig nicht um die Reform des europäischen Asylsystems, sondern um die Rettung von Merkels Kanzlerschaft. […] An der europäischen Asylpolitik ändert das Ergebnis des Gipfels allerdings nur sehr wenig. Der Sprengsatz, den dieser Politikbereich an die EU legt – das Handelsblatt titelte: „Scheitert Europa? Wie die Flüchtlingskrise zur Schicksalsfrage der EU wurde“ – hat kein Gramm an Sprengkraft verloren, nur das Zündholz ist wieder ein wenig weiter von der Zündschnur entfernt worden. […] Von effektiver Handlungsfähigkeit ist die EU in der Flüchtlingspolitik, und nicht nur hier, aber weiterhin Lichtjahre entfernt.

Kommentar:

Wie vorsichtig man bei der Beurteilung der „Erfolgsmeldungen“ sein muss, zeigt z.B. der n-tv-Beitrag vom 01.07.18:
„Polen dementiert Asyl-Zusage an Merkel“
https://www.n-tv.de/politik/Polen-dementiert-Asyl-Zusage-an-Merkel-article20507192.html

Ist es übrigens nicht toll, dass die Kanzlerin in einer Nacht so viel erreicht hat wie vorher nicht in den Monaten seit 2015! Und das kritisiert die AfD?
(Ironie aus!)

(133)