Ein wirkliches Gespräch und kein Verhör

Ein wirkliches Gespräch und kein Verhör

AfD-Politiker Marc Jongen – „Wir sind die Lobby des Volkes“

Deutschlandradio Kultur | 02.07.16

Was will die AfD? Sind wir auf dem Weg zu einem Kulturkampf? Welche Vorstellungen von Nation und Volk vertreten die unterschiedlichen Strömungen der Partei, welches Menschenbild? Gibt es eine gemeinsame Programmatik der AfD oder ist die Partei lediglich ein Sammelbecken für Unzufriedene aller Art? Und welche Macht-Optionen sieht ein AfD-Vordenker?
In unserer Sendung „Tacheles“ hat sich Marc Jongen, AfD-Programmatiker und Philosophie-Dozent, den Fragen von Thorsten Jantschek gestellt.

Kommentar:

In seinem Buch „Die Gefallsüchtigen. Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik“ bedauert Wolfgang Herles, dass „ausführliche Gespräche [in den Medien] eine Rarität“ geworden sind. Das Gespräch, das Deutschlandradio Kultur mit Marc Jongen geführt hat, ist eine rühmliche Ausnahme und entsprechend informativ.
Übrigens kann man sich das Gespräch auch anhören.

(1070)