Folgekosten werden weiter steigen

Folgekosten werden weiter steigen

Gesundheitsversorgung – Flüchtlingsstrom beschert Kassen unerwartet hohe Kosten

WirtschftsWoche | 05.03.16

Schon bald dürften weitere Probleme auftauchen. Je länger die Menschen hier sind, desto mehr Versorgung steht ihnen nämlich zu. Kein Wunder, dass Krankenkassen und Bundesregierung bereits über einen Steuerzuschuss verhandeln. […] Doch wer soll die Versorgung insgesamt bezahlen? […] Für Asylbewerber gilt: In den ersten 15 Monaten ihres Aufenthaltes dürfen sie nur im Notfall und bei akuten Krankheiten zum Arzt. Diese Behandlung bezahlen die Kommunen. Die sind auch danach zuständig, bis über einen Asylantrag entschieden ist. Nur Asylberechtigte können ohne Einschränkung in die gesetzliche Versicherung wechseln. Wer arbeitslos ist – und das werden viele Flüchtlinge anfangs bleiben –, kostet die Kassen dann.

Kommentar:

Über kurz oder lang wird es heißen: Flüchtlingsstrom beschert den Krankenkassenmitgliedern höhere Beiträge; denn arbeitslose „Flüchtlinge“ kosten nicht die Kassen viel Geld, sondern die Beitragszahler. Wissen das die Beitragszahler?

(1153)