Wann sollen Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen?

Wann sollen Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen?

Einbürgerung im Turbo-Tempo – Innenministerin will deutsche Pässe verramschen

BILD | 25.11.22

Es ist ein brisanter Plan: Die Beamten des Innenministeriums arbeiten hinter den Kulissen an deutlich lockereren Einbürgerungsregeln. Es soll schneller gehen, den deutschen Pass zu bekommen! Die Bundesländer sind bereits eingeweiht […].
Profitieren von der Reform dürften über zwei Millionen Ausländer in Deutschland, schätzen Experten. In einem Papier der SPD-Fraktion („Nur zur internen Verwendung!!!“) steht, dass das neue Gesetz noch bis Weihnachten ins Kabinett kommt. […]

Kommentar:

Als Kritiker werden (natürlich) nur 2 CDU-Politiker genannt, es wird aber wieder nicht auf die Position der AfD hingewiesen. Die gibt es in manchen Medien einfach nicht!
Daher hier der entsprechende Passus aus dem Wahlprogramm der AfD zur BT-Wahl 2021, Seite 101:
https://www.afd.de/wp-content/uploads/2021/06/20210611_AfD_Programm_2021.pdf

„Die deutsche Staatsangehörigkeit ist ein kostbares Gut.
Das Geburtsortprinzip (Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Geburt in Deutschland, auch wenn kein Elternteil Deutscher ist) wollen wir wieder aus dem Gesetz streichen und zum Abstammungsprinzip zurückkehren, wie es bis zum Jahr 2000 galt. Die Anforderungen – besonders auch in zeitlicher Hinsicht – für eine Ermessenseinbürgerung müssen erheblich steigen und einen Anspruch auf Einbürgerung darf es nicht mehr geben. Die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit soll als Erfolg eigener Anstrengung erlebt werden und die Betroffenen mit Stolz erfüllen können.“

Und im Grundsatzprogramm von 2016 heißt es:
„Die AfD lehnt den „Doppelpass“, also den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei gleichzeitigem Fortbestand oder Erwerb einer anderen Staatsangehörigkeit grundsätzlich ab, was wohlbegründete Sonderfälle aber nicht ausschließt.“

(148)