AfD: „Wir zahlen nicht für Brüsseler Bürokratie-Rentner!“

AfD: „Wir zahlen nicht für Brüsseler Bürokratie-Rentner!“

Und Sie müssen dafür zahlen — Kosten für EU-Pensionen 61 Prozent rauf!

BILD | 01.05.23

Die Pensionen der EU-Bediensteten werden für die europäischen Steuerzahler immer teurer!
Ein neuer Bericht der EU-Kommission enthüllt: Die Kosten für die Altersversorgung sind in nur acht Jahren um 61 Prozent gestiegen – auf mittlerweile 2,4 Milliarden Euro im Jahr. […] Die gesamten langfristigen Pensionsverpflichtungen der heute aktiven und bereits im Ruhestand befindlichen EU-Beschäftigten belief sich Ende 2021 auf gigantische 126 Milliarden Euro.

Kommentar:

„Mit gut 25 Milliarden Euro im Jahr bleibt Deutschland der mit Abstand größte Financier in der EU. Jetzt stellt sich heraus: Allein zehn Pro-zent davon gehen schon für Pensionen der Brüsseler Bürokraten drauf! 2,4 Milliarden Euro hat die EU im vergangenen Jahr für Altersbezüge ihrer Mitarbeiter ausgegeben – so steht es in einem Bericht der EU-Kommission.
Das ist eine Milliarde mehr, als noch 2014 geflossen ist. Wie die Bild-Zeitung berichtet, würden sich die Kosten aller derzeitigen und bereits pensionierten Mitarbeiter auf unterm Strich 126 Mil-liarden Euro belaufen!
Schon lange stehen die Kosten für die Mitgliedschaft Deutschlands in der Europäischen Union in keinem Verhältnis mehr zu ihrem Nutzen. Für horrende Summen, die in den Brüsseler Bürokra-tiesümpfen versickern, bekommen wir im Gegenzug realitätsfremde Vorschriften, wie wir unsere Häuser zu dämmen, unsere Autos zu tanken und unsere Lebensmittel mit Insekten zu strecken haben! Das ist so, als würde man freiwillig einen Großteil seines Geldes für einen Freizeitfußball-club zahlen, in dem man auf dem Platz ein Foul nach dem anderen kassiert.
Der Ampelregierung in Berlin ist bekanntlich nichts heilig, nicht einmal unser Geld, das sie – ohne mit der Wimper zu zucken oder irgendetwas zu beanstanden – freimütig an die EU weiter-reicht. Es wird aller höchste Zeit, diesem Treiben Einhalt zu gebieten und den ungehemmten Fluss unserer Steuergelder massiv einzudämmen. Das können nur wir von der AfD – weil wir schon immer fanden, dass die Geschicke unserer Bürger am besten in unserem eigenen Land aufgehoben sind. Und dass sie nicht von einem Behördenmonster verwaltet werden dürfen, in dem weltfremde und anonyme Amtsschimmel Regeln erfinden, wie man die Deutschen noch besser schröpfen kann.“
Quelle:
https://afdkompakt.de/2023/05/03/pensionskosten-der-eu-steigen-um-1-mrd-euro-wir-zahlen-nicht-fuer-bruesseler-buerokratie-rentner/

(118)