Eine interessante Analyse

Eine interessante Analyse

Deutsche Parallelwelten

FAZ | 31.10.15

Nicht nur viele Ausländer sind nicht integriert. Auch die Berliner Politik lebt in einer eigenen Welt. Vielen kommt die Bundespolitik in der Flüchtlingsfrage mittlerweile vollkommen abgehoben vor.
Parallelgesellschaften sind in Deutschland nichts Neues. Doch sie gelten als unerwünscht. Jeder kennt die Stadtteile, in denen Migranten weitgehend in selbst gewählter Abgeschiedenheit mitten unter uns leben – teils sogar nach eigenem Recht. Vor allem der Verzicht auf jede Integration und das Infragestellen des staatlichen Gewaltmonopols unterscheidet sie von anderen sozialen Parallelwelten, die es in Deutschland natürlich auch gibt.

Kommentar:

Kein Kommentar, nur der Hinweis – falls Sie es nicht schon bewusst wahrgenommen haben -, dass der FAZ-Artikel aus dem Jahr 2015 stammt.

(360)