Betreutes Denken? Nur keine falschen Schlüsse wie die von der AfD!

Betreutes Denken? Nur keine falschen Schlüsse wie die von der AfD!

AfD spricht vom „Land der Messertäter“

FAZ | 27.07.23

Die AfD sieht eine dramatische Zunahme von Messerangriffen und beruft sich dabei auf die Antwort des niedersächsischen Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Stephan Bothe. Sie hat ergeben, dass die Zahl der bekannt gewordenen Messerangriffe in dem norddeutschen Bundesland im Zeitraum von 2019 bis 2022 kontinuierlich von 2218 Fällen auf 2804 Fälle anstieg.

Kommentar:

Merke: Im Jahr 2022 gab es allein in Niedersachsen (also in einem einzigen Bundesland!) 2.804 Messerangriffe auf Menschen!
Die Zahl wird von der FAZ aber relativiert, indem sie darauf verweist, dass davon nur (!) noch 10 einen tödlichen Ausgang hatten.
Als „beruhigend“ ist wohl auch anzusehen, dass „etwas mehr als sechzig Prozent der Angriffe (…) von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit aus(geht), etwas weniger als vierzig Prozent von Personen ohne deutsche Staatsangehörigkeit.“
Hier stellt die FAZ aber nicht die naheliegende Frage, wie viele der Täter mit deutscher Staatsangehörigkeit einen Migrationshintergrund haben. Den Grund dafür muss man nicht kommentieren: Betreutes Denken?

(299)