BILD sieht es richtig: Spahn droht

BILD sieht es richtig: Spahn droht

Spahn droht mit Nachteilen für Impf-Verweigerer – „Wer sich nicht impfen lässt, darf sich nicht beschweren“

BILD | 13.07.21

Impfen, impfen, impfen – das ist kurz und knapp zusammengefasst die Botschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) und Gesundheitsminister Jens Spahn (41, beide CDU). […] Trotz der derzeit geführten Diskussionen um eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen wie etwa Lehrer schlossen Spahn und Merkel einen Zwangs-Piks kategorisch aus.

Kommentar:

Finden Sie es nicht auch sehr widersprüchlich?
a) „Spahn und Merkel (schlossen) einen Zwangs-Piks kategorisch aus.“ — Aber: „Es gibt keine Ausreden mehr. (Spahn)
b) Merkel: „Die nächsten Wochen gelten erst einmal dem Werben.“ – Aber: „erst einmal“ – Und was kommt dann?
c) Spahn machte deutlich: Impfen = mehr Freiheiten. – Aber im Umkehrschluss macht er deutlich: Wer sich nicht impfen lässt, bekommt weniger Freiheiten.
Grundsätzliche Frage: Ist die Freiheit eines jeden von der Gnade eines Ministers abhängig?
d) Spahn: „Wer sich heute nicht impfen lässt, darf sich morgen nicht beschweren, wenn er nicht zur Party eingeladen wird.“
– Ein völlig schiefer Vergleich! Das Leben in unserem Land ist keine Party, zu der wir eingeladen werden können oder nicht – es ist zunächst einmal ein Grundrecht und eine Einschränkung dieses Grundrechts fällt das nicht in den Kompetenzbereich eines Gesundheitsministers.

 

Hier ein ergänzender Artikel der FAZ: „Druck auf Ungeimpfte könnte steigen“
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-tests-als-alternative-zu-impfungen-kostenpflichtig-machen-17436910.html
„Nicht Geimpfte könnten womöglich doch unter erhöhten ökonomischen Druck geraten. Grund sind Forderungen und Überlegungen, Corona-Tests als Alternative zu Impfungen künftig kostenpflichtig zu machen. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder erneuerte am Dienstag seinen Vorstoß dazu. „Es ist eine Frage der Fairness“, sagt der CSU-Vorsitzende im ZDF. Da nun ausreichend Impfstoff zur Verfügung stehe, stelle sich die Frage, wieso die Steuerzahler künftig noch die hohen Testkosten für diejenigen übernehmen sollten, die sich nicht impfen lassen wollten.“

 

Frage: Sollen die „Braven“ belohnt und die „Widerspenstigen“ bestraft werden?
Aber wer definiert, wer „brav“ ist (und warum?) bzw. wer „widerspenstig“ ist. (und warum?).

 

Man muss sich immer für den Erhalt der Freiheit einsetzen. „Wenn das unterbleibt, wird sich jede Regierung immer mehr Einflussmöglichkeiten nehmen und die individuelle Freiheit immer stärker einschränken.“ (WirtschaftsWoche vom 26.03.21)

(152)