Das darf doch nicht wahr sein

Das darf doch nicht wahr sein

Work-Life-Balance im Regierungsamt: Flüchtlinge? Ich bin dann mal weg.

Der Spiegel | 27.10.15

Ausgerechnet die Bundesministerinnen für Familie, Arbeit und Bauen finden kaum Zeit, sich mit der Flüchtlingskrise zu befassen. Ein Blick in den Terminkalender zeigt, was für die Damen wichtiger ist. Zum Beispiel ökumenisches Klimawandern.

Kommentar:

Wenn das stimmt, was der Spiegel schreibt, dann werden sich bestimmt sehr viele ehrenamtliche Helfer, die sich in ihrer Freizeit für die Unterstützung von Flüchtlingen einsetzen, zusätzlich motiviert fühlen.

(1481)