Der verdrängte Konflikt: Scharia oder Grundgesetz?

Der verdrängte Konflikt: Scharia oder Grundgesetz?

Neue Studie zeigt: Jeder dritte Muslim in Deutschland folgt Regeln des Koran wörtlich

Focus | 16.12.16

Die Korantreue sorgt immer wieder für heftigen Gesprächsstoff, da sie der Scharia folgt – dem islamischen Recht, das in Teilen im Widerspruch zum Grundgesetz steht. […] Unter den stark religiösen Muslimen ist die Zustimmung besonders hoch: mit 51 Prozent sprach sich mehr als jeder Zweite dafür aus, den Regeln des Koran zu folgen.

Kommentar:

Wenn die regierungsnahe Konrad-Adenauer-Stiftung solche Ergebnisse veröffentlicht, wird man sie nicht bezweifeln können. Sie zeigt, wie leichtfertig das eigentlich bekannte Problem von der Politik wieder „nicht zu Ende gedacht“ (Ursula von der Leyen) wird. Oder sollen die Bürger wieder bewusst „ruhig gestellt“ werden?
Aber ist es denn nicht wirklich erschreckend und beängstigend, wenn sich „unter den stark religiösen Muslimen“ 51 dafür aussprechen, den Regeln des Koran zu folgen und nicht dem Grundgesetz? Wie soll da Integration gelingen können, wenn so viele es offenbar gar nicht wollen? Können wir es uns aber erlauben, einfach zuzuschauen und nach dem „kölschen Grundgesetz“ zu leben – et hätt noch immer joodjejange“? Nein, wir können es nicht.

(1400)