Die andere Seite von BILD –Plädoyer für Positionen der AfD

Die andere Seite von BILD –Plädoyer für Positionen der AfD

Warum wir die AfD in der Islam-Debatte nicht niederbrüllen sollten!

BILD | 18.04.16

Die hysterische Reaktion aller großen Parteien offenbart aber leider auch, wie unfähig sie geworden sind, sich mit unbequemen, aber gleichzeitig berechtigten und in der Bevölkerung tief verankerten Empfindungen auseinanderzusetzen.

Kommentar:

Erst die Schlagzeile „Zentralrat der Muslime vergleicht AfD mit NSDAP“ und dem bewusst gewählten Foto von Frauke Petry, bei dem das Mikrofon wie ein Hitler-Bärtchen wirkt. Damit will BILD doch wohl den mehr als befremdlichen Vergleich der AfD mit der NSDAP unterstreichen.
Dann aber in diesem Artikel Sätze wie „Nicht die AfD hat den Islam zur Ideologie erklärt, wie es nun heißt. Der Islam ist de facto (auch) eine Ideologie.“ Und: „Nicht die Forderung nach einem Burka-Verbot ist extremistisch – die Burka ist es.“ Und: „Es ist also durchaus sinnvoll, den Moscheenbau in Deutschland und dessen Geldgeber einmal sehr grundsätzlich zu hinterfragen.“ Man reibt sich verwundert die Augen. Oder will BILD auf beiden Seiten keine Leser verlieren?

(1188)