„Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.“ (Goethe)

„Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.“ (Goethe)

Die Kalifat-Demo offenbart zehn Probleme – eines heißt Nancy Faeser

Focus | 30.04.24

Problem Nummer eins. Deutsche Passinhaber ausweisen zu wollen, ist rechtlich unmöglich und wird politisch vom Bundeskanzler persönlich mit „Deportation“ rhetorisch nazifiziert.
Problem Nummer zwei: […] Das Versammlungsrecht schützt auch Islamisten, also schlimmste Feinde von Demokratie und liberaler Gesellschaft.
Problem Nummer drei: […] Der deutsche Staat ist offensichtlich im Ausland wehrhafter als im Inland.
Problem Nummer vier ist eine selbst gewählte Halbblindheit, sobald es a) um den Islam und seine demokratiegefährdenden Spielarten geht und b) um die Risiken und Nebenwirkungen der Einwanderung aus islamischen Ländern. […]
Problem Nummer fünf ist die Naivität im Umgang mit totalitären Ideologien wie dem Islamismus. […]
Problem Nummer sechs hat einen Namen: Nancy Faeser greift offensichtlich erst durch, wenn es gar nicht mehr anders geht. […].
[Probleme 7,8,9,10]

Kommentar:

Ulrich Reitz wirft Nancy Faeser vor, dass sie „offensichtlich erst durch(greift), wenn es gar nicht mehr anders geht.“
Aber muss man dann nicht auch vielen anderen Journalisten in den verschiedensten Medien vorwerfen, dass sie Probleme (immer) erst dann sehen (wollen), wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist?
Hat die AfD nicht von Anfang an auf die kommenden Probleme hingewiesen und ist als „islamophob“ verteufelt worden?
Hat nicht Thilo Sarrazin davor gewarnt, dass Deutschland sich abschaffe?
Und nun wird man die Geister nicht mehr los, die man gerufen hat. Und wer zahlt die Zeche? Unsere Kinder und Enkel.

Ein kleines Schmankerl zum Schluss aus der Interpretation der Goethe-Ballade „Der Zauberlehrling“ bei Wikipedia, das frappierende Aktualität aufweist:
https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Zauberlehrling„Goethe zeigt in dem Gedicht seine Skepsis gegenüber dem Autonomiestreben […]. Der Versuch, gegen die Herrschaft des Meisters aufzubegehren und selbstständig zu handeln, führt aufgrund massiver Kompetenzdefizite des Lehrlings ins Chaos. Erst die Besinnung auf die alte Autorität und die ursprüngliche Ordnung rettet die Situation. […] Das Gedicht spiegelt das Gedankengut der Weimarer Klassik wider. Die Handlung der Ballade bleibt in sich geschlossen, lässt sich aber auf zahlreiche Bereiche übertragen. […] Mit seiner Warnung vor der Eigenmächtigkeit von Menschen, die im Grunde genommen nur „Lehrlinge“ sind, reagiert Goethe auf die Französische Revolution auf ähnliche Weise wie sein Freund Friedrich Schiller, der in seinem 1799 veröffentlichten Lied von der Glocke warnt: Der Meister kann die Form zerbrechen / Mit weiser Hand, zur rechten Zeit; / Doch wehe, wenn in Flammenbächen / Das glüh’nde Erz sich selbst befreit!

Weitere Focus-Artikel zum Thema:
1) Wenige Tage vor Hamburger Islamisten-Demo stimmten SPD und Grüne gegen Verbot
https://www.focus.de/politik/deutschland/wenige-tage-vor-islamisten-demo-stimmten-spd-und-gruene-gegen-verbot_id_259899523.html
2) Arabischer Botschafter verurteilt Islamisten-Demo: „Inakzeptabel und unverständlich“
https://www.focus.de/politik/deutschland/1000-teilnehmer-forderten-kalifat-arabischer-botschafter-verurteilt-islamisten-demo-inakzeptabel-und-unverstaendlich_id_259897445.html
3) Der Islam hat eine Sonderrolle – wer das anspricht, wird angefeindet
https://www.focus.de/politik/meinung/gastbeitrag-von-susanne-schroeter-der-islam-hat-eine-sonderrolle-doch-das-darf-man-nicht-aussprechen_id_259896784.html
4) Warum lassen wir den Kalifat-Islamisten das durchgehen? Jurist hat klare Antwort
https://www.focus.de/politik/deutschland/man-wird-vieles-aushalten-muessen-warum-lassen-wir-den-kalifat-islamisten-das-durchgehen-jurist-hat-klare-antwort_id_259898516.html
Zu allen Artikeln finden Sie zahlreiche Leserkommentare.

(82)