Die Wahrheit – scheibchenweise

Die Wahrheit – scheibchenweise

Polizist berichtet von Einflussnahme in Kölner Silvesternacht

Focus | 02.05.16

Sollten die schlimmen Ereignisse der Kölner Silvesternacht vertuscht werden? Vor dem Untersuchungsausschuss berichtet ein Polizist über einen wichtigen Anruf – bedrängt worden sei er aber nicht. […] Eine junge Frau habe in der Silvesternacht angezeigt, ihr seien inmitten eines Pulks aus rund 50 Männern Finger in den Körper eingeführt worden. Der Beamte der Leitstelle habe in schroffem Ton verlangt, die Meldung zu stornieren, weil dies keine Vergewaltigung sei. Der Beamte sagte laut Zeugenaussage des Polizisten, eine Stornierung sei Wunsch des Innenministeriums.

Kommentar:

Wenn Herr Jäger immer noch von Krafts Gnaden Innenminister bleiben darf, was muss dann noch passieren, bevor er politische Verantwortung übernimmt?
Erinnert sei auch noch einmal an den folgenden Leserkommentar: „Frau Kraft ist kraftlos. Wann werden wir endlich Frau Kraft los?“

(1016)