Ein Schlag ins Gesicht der (deutschen) Steuerzahler

Ein Schlag ins Gesicht der (deutschen) Steuerzahler

Normale Arbeitnehmer gehen leer aus / EU-Beamte gönnen sich fetten Inflationsausgleich – 8,5 Prozent mehr Gehalt

Focus | 19.07.22

Seit 2013 gibt es für EU-Beamte eine jährliche, automatische „Aktualisierung“ der Bezüge, bei der die Lohnentwicklung an die Inflation angepasst wird. So gibt es bei Mitarbeitern und Abgeordneten keine Gehaltseinbußen – trotz Inflation.
Ende des Jahres dürfte es also für EU-Mitarbeiter eine kräftige Gehaltserhöhung von mindestens 8,5 Prozent geben. Das berichtet die „ Bild “. Denn als Bemessungsgrundlage wird die Inflationsrate in Belgien und Luxemburg herangezogen. Diese liegen aktuell bei 9,4 Prozent und 8,5 Prozent. Über die endgültige Höhe des Gehaltsplus wird noch debattiert.

Kommentar:

Das wird aber eine spannende Debatte!

Wie lange lassen die EU-Bürger sich das noch gefallen?
Europäische Werte im Zentrum der EU?

(104)