Gelebte Demokratie?

Gelebte Demokratie?

Diese Wahlplakate wurden am häufigsten zerstört

t-online.de | 14.10.21

Im Zusammenhang mit der Bundestagswahl hat die Polizei bundesweit mehr als 3.400 Angriffe auf Wahlplakate registriert. Mit Abstand am häufigsten wurden laut vorläufigen Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) Plakate der AfD entfernt, zerstört oder beschädigt.

Kommentar:

Alle Demokraten sind sich hoffentlich einig, dass jeder Angriff auf ein Wahlplakat – egal von welcher Partei – letztlich ein Angriff auf die Demokratie ist.

 

Noch kurz zum Artikel selbst und seiner subtilen Machart:
1) Die Titelzeile lautet: „Diese Wahlplakate [Plural!] wurden am häufigsten zerstört“. Im Bild darunter wird aber nur ein [Singular!] beschädigtes Plakat gezeigt, und zwar eins der Grünen. Die aber liegen mit Abstand nur auf Platz 2.
2) Die Aussage „Zwei Parteien sind besonders stark betroffen“ ist zumindest fragwürdig. Wenn man sich die konkreten Zahlen anschaut, fällt auf, dass die Plakate der AfD und der Grünen zwar tatsächlich am häufigsten betroffen waren, dass es aber einen großen Unterschied gibt: AfD – 1.355 Plakate, Grüne „nur“ 637 Plakate – also weniger als die Hälfte der AfD-Plakate und nur unwesentlich mehr als z.B. bei der CDU/CSU mit 466 Fällen

 

Fazit: Man meint -ganz vorsichtig formuliert – eine gewisse Absicht des Journalisten nicht ausschließen zu können.

 

Immerhin wird nicht verschwiegen, dass die Zahlen (nur?) deshalb das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben, weil das Bundesinnenministerium auf eine entsprechend Anfrage des AfD-Abgeordneten Martin Hess antworten musste. Sonst hätte man das wohl nicht erfahren. Vielleicht um der AfD die Märtyrerrolle zu ersparen? (Ironie aus)

(155)