Man kann auch durch Betrug Deutscher werden – und bleiben

Man kann auch durch Betrug Deutscher werden – und bleiben

300 Neubürger verloren nachträglich deutsche Staatsangehörigkeit

Der Spiegel | 29.04.19

Seit der Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts vor zehn Jahren haben mehr als 300 Eingebürgerte ihre deutsche Staatsangehörigkeit wegen Täuschung, Bestechung oder falschen Angaben wieder verloren. Seit Februar 2009 kann eine Einbürgerung in den ersten fünf Jahren rückgängig gemacht werden […]. Laut Bundesinnenministerium erfahren die Behörden meist von der Täuschung, weil Eingebürgerte nach Ablauf der fünf Jahre selbst um eine Berichtigung ihrer Identität nachsuchen.

Kommentar:

Der letzte Satz ist kein Fake und auch kein Witz. Man kann durch Betrug Deutscher werden. Und wenn man das nach 5 Jahren zugibt, bekommt der Betrüger vom Betrogenen sogar neue Papiere mit den alten Daten.
Ach ja, auch bei anderen Delikten gibt es eine Verjährung.

(336)