Nanu, gibt es auch bei den Schwarzen schwarze Schafe?

Nanu, gibt es auch bei den Schwarzen schwarze Schafe?

Hat Elmar Brok doppelt kassiert?

Cicero | 22.01.19

Der EU-Parlamentarier Elmar Brok (CDU) soll laut dem Portal Politico fast 18.000 Euro in die eigenen Taschen eingesteckt haben. Pauschalen, die die Parlamentsverwaltung Besuchern erstattet, zahlte er nicht aus. Stattdessen bat er Besucher mit 150 Euro pro Kopf zur Kasse.

Kommentar:

Hilfe, mein Weltbild wackelt! Wird uns nicht immer vermittelt, dass in der CDU die Guten sitzen, die Bösen aber in der AfD?
Hat nicht auch Herr Brok von der CDU immer die „Europäischen Werte“ beschworen? Und nun das!
Erklärt das auch, warum Herr Brok auf einmal doch nicht noch einmal für das Europaparlament kandidieren will? So sieht es jedenfalls der folgende Leserkommentar:
„Nachdem Herr Brok von ’seinem‘ CDU- Landesverband auf einen hinteren Listenplatz gesetzt wurde, kommentierte er (lt DLF), dass dies nur eine Empfehlung des Landesverband sei. Er werde sich in eine Kampfabstimmung begeben, um einen vorderen Listenplatz zu bekommen. Er äußerte, er sei da optimistisch. Am Montag hörte ich dann, ebenfalls auf DLF, das Herr Brok nun doch auf eine Kampfabstimmung verzichten, und nicht mehr zur EU- Wahl antreten werde. Mein spontaner Gedanke war, dass irgendjemand oder irgendwas ihn massiv unter Druck gesetzt hat, damit er nicht wieder antritt. Und nun die Nachricht, dass der ehrenwerte Herr nebenher Eintrittsgeld kassiert hat. Ein Schelm, der schlechtes dabei denkt.
Was die Aufklärung betrifft: Erinnern Sie sich noch an die Sitzungsgelder des Herrn Martin Schulz? Das wird hier nicht anders laufen. Eine Krähe …“
Im Übrigen gehen die Leserkommentare nicht gerade zimperlich mit Herrn Brok um.

(475)