Schlechte Noten für die Kanzlerin

Schlechte Noten für die Kanzlerin

Angela Merkel außer Rand und Band

WirtschftsWoche | 25.10.15

So schnell wie Angela Merkel hat sich noch kein deutscher Regierungschef selbst demontiert. Vor zwei Monaten erreichte die Bundeskanzlerin in Umfragen noch die besten Zustimmungswerte ihrer gesamten Amtszeit. Jetzt wünscht sich jeder dritte Bundesbürger angesichts der Flüchtlingspolitik ihren Rücktritt. Das ist das Ergebnis einer im Auftrag von „Focus Online“ vom Meinungsforschungsinstitut Insa durchgeführten Umfrage unter 2191 Bundesbürgern. Sieben Wochen nach der historischen Entscheidung die deutschen Grenzen zu öffnen wird klar, dass Merkel entgegen ihrer eigenen Aussage keinen Plan hat für die Flüchtlingskrise.

Kommentar:

Die schlechten Noten gibt es von der WiWo nicht nur für die Flüchtlingspolitik und die Reise in die Türkei, sondern auch für das Thema Bankenunion und Einlagensicherung („Niemand kann derzeit die potenziellen Kosten einer Bankenunion für den deutschen Steuerzahler beziffern“). Auch sieht die WiWo kein Konzept der Kanzlerin gegen die Geldpolitik der EZB, die die private Altersvorsorge in Deutschland ruiniere. Schlimmer geht’s nimmer.

(1541)