Schon wieder organisierte linke Gewalt – Aber keine Angst, die spielen nur?

Schon wieder organisierte linke Gewalt – Aber keine Angst, die spielen nur?

Ausschreitungen begleiten linke Demo in Leipzig

n-tv | 19.09.21

Für die Demonstration war bundesweit mobilisiert worden. Laut Polizei beteiligten sich in der Spitze bis zu 3500 Menschen an der Demonstration, die Organisatoren sprachen von 6000. Sie wurde von einem Kampagnenbündnis organisiert. Anlass war der Prozess gegen die Leipziger Studentin Lina E. und drei Mitangeklagte aus Leipzig und Berlin wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und Attacken auf mutmaßliche Rechte. Es wurde unter anderem die sofortige Freilassung der Frau gefordert. […]
Ein schwarzer Block innerhalb der Demonstration trug ein Transparent mit einer Drohung gegen den Chef des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ). „Bald ist er aus Dein Traum, dann liegst Du im Kofferraum“ war auf dem Stoffbanner hinter dem Namen des PTAZ-Chefs zu lesen.

Kommentar:

Der Chef des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums wird mit dem Tod bedroht – und die Politiker (bis hin zum Bundespräsidenten) halten sich (noch?) bedeckt!
Ist linke Gewalt für sie nicht der Rede wert?

 

Zum Hintergrund: Vgl. einige Beiträge zurück in dieser Presseschau: „Linke Gewalt vom Staat subventioniert?“
Bezug:
https://www.focus.de/politik/deutschland/prozess-nach-politischen-gewalttaten-linksextreme-gewalt-angeklagter-soll-geld-von-demokratie-projekt-erhalten-haben_id_20927983.html

(253)