Steuerzahler und Wähler – aufgepasst!

Steuerzahler und Wähler – aufgepasst!

Neuer Streit um EU-Kompromiss zur Einlagensicherung

Der Tagesspiegel | 25.11.15

Der Streit über den weiteren Ausbau der europäischen Bankenunion, mit der das Risiko des Steuerzahler im Pleitefall reduziert werden soll, geht in die nächste Runde. […] Das Bundesfinanzministerium hatte es nämlich kürzlich als „unakzeptabel“ bezeichnet, eine weitere gemeinsame Haftung von Bankrisiken zu einem Zeitpunkt einzuführen, da eine Reihe vorangegangener Beschlüsse zur Bankenunion noch gar nicht in allen Ländern umgesetzt sind.

Kommentar:

Und wieder soll ein funktionierendes deutsches System – hier: die Einlagensicherung – in ein europäisches System überführt werden – zum Nutzen der Sparer in anderen EU-Ländern. Das kann einen eigentlich nur stutzig machen. Möge das Finanzministerium hart bleiben und die deutschen Wähler wachsam!

(1590)