Und unsere Regierung will anderen Ländern erklären, wie Demokratie funktioniert?

Und unsere Regierung will anderen Ländern erklären, wie Demokratie funktioniert?

Fehlende AfD-Stimmen – jetzt schaltet sich die Polizei ein

WELT/N24 | 23.05.17

Nach der NRW-Landtagswahl gehen der Landeswahlleiter und die Polizei Hinweisen auf Unregelmäßigkeiten nach. Alle 128 Wahlkreise würden noch einmal überprüft, kündigte Landeswahlleiter Wolfgang Schellen am Dienstag an. Hintergrund seien Ungereimtheiten in einzelnen Stimmbezirken verschiedener Wahlkreise. Er habe daher alle Kreiswahlleiter angewiesen, die übermittelten Ergebnisse auf Plausibilität zu überprüfen.

Kommentar:

Hinweis: Es werden also nicht etwa alle Stimmen neu gezählt (nachgezählt), sondern nur die Ergebnisse (und Protokolle?) auf Plausibilität überprüft.
Statt eines eigenen Kommentars sei auf die aktuell 561 Leserkommentare verwiesen.
Vgl. auch:
„AfD erhält nach Korrektur 52 Zweitstimmen“
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/korschenbroich/afd-erhaelt-nach-korrektur-52-zweitstimmen-aid-1.6839938
Der aktuell einzige Leserkommentarlautet:
„Also jetzt auch in Korschenbroich: hier waren es also 52 Stimmen, in Gütersloh über 100, in Erkelenz 64 , in Mönchengladbach 37. Überall unerklärliche Zufälle. Mal waren es „Zählfehler“, mal „Übermittlungsfehler“, mal einfach nur „unerklärlich“, aber den Vogel schoß man dann in Erkelenz ab: da waren es „Lesefehler“ – da hatte man sich beim Lesen der Wahlzettel „verlesen“ und die AfD-Stimmen kurzerhand den „Piraten“ und der „Linkspartei“ zugeschustert.
Aber das kann natürlich alles mal passieren: mein Gott, wie schnell hat man doch das Kürzel „AfD“ mit dem Namen “ Piraten“ oder „Die Linke“ verwechselt – hat doch genauso viele Buchstaben und klingt ja auch ganz ähnlich.
Und wie sagte der Sprecher der Stadt Mönchengladbach zu den Manipulationen in Gladbach: „Der Wahlvorstand hat sich vergaloppiert“. Diesen Begriff muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Auf gut Deutsch: die haben es doch gut gemeint, waren eben nur ein bißchen übereifrig . Ist doch für’n guten Zweck.
Wie sagte Volker Pispers: “ Was meinen Sie was hier los wäre, wenn die Leute merken was hier los ist“.“

(1201)