Wählertäuschung – und jeder könnte es merken

Wählertäuschung – und jeder könnte es merken

Regierung will Ruhe — Flüchtlingskrise? — Bitte erst wieder nach der Wahl

Spiegel-online | 18.07.17

Immer mehr Flüchtlinge aus Afrika kommen in diesem Sommer in Italien an. Doch das Thema spielt in Deutschland keine Rolle. Die Krise an Italiens Küste wird vertagt – bis nach der Bundestagswahl. […] Im angelaufenen Bundestagswahlkampf wird das Thema fast nicht mehr erwähnt. Die Bürger sind in Urlaubsstimmung, viele Politiker auch. Mehr Bilder von der Flüchtlingskrise wünscht sich eigentlich nur die AfD – ihr Thema rückte damit wieder in den Vordergrund. Die Bundesregierung hingegen will keine Aufregung. Die Flüchtlingskrise beginnt erst wieder am 25. September, dem Tag nach der Bundestagswahl.

Kommentar:

Auch der Cicero thematisiert den „Skandal“:
„Das offensichtliche Thema, das keiner sehen will“
http://cicero.de/innenpolitik/wahlkampf-das-offensichtliche-thema
„Vom Bundestagswahlkampf ist derzeit kaum etwas zu spüren in der Republik. Das liegt daran, dass die Schlüssel-Akteure auf dem entscheidenden Terrain einen Nichtangriffspakt geschlossen haben: Wie viele weitere Migranten können Deutschland und Europa aufnehmen?“
Ist es nicht wirklich ein Skandal, dass ein für die Zukunft unseres Landes so wichtiges Thema im Wahlkampf unter den Teppich gekehrt wird? Und sind wirklich so viele Menschen so „arglos“, dass sie das nicht merken?
Der Philosoph Peter Sloterdijk hat Merkels Taktik schon früh durchschaut und kritisiert:
„Wo Politik war, wird betreutes Dahindämmern.“
http://www.huffingtonpost.de/2015/09/18/philosoph-peter-sloterdijk-rechnet-mit-angela-merkel-ab_n_8156680.html
Arme Demokratie! Und dabei soll doch angeblich die AfD der Feind der Demokratie sein!

(1034)