Wer viel hat, dem wird viel gegeben – den anderen bleiben Krümel.

Wer viel hat, dem wird viel gegeben – den anderen bleiben Krümel.

So wenig bringt eine Senkung der Mehrwertsteuer wirklich

t-online.de | 06.06.20

Einkaufen soll billiger werden: Der Mehrwertsteuersatz, der auf jede Ware aufgeschlagen wird, soll sinken – von 19 auf 16 Prozent. Dadurch sollen die Preise ebenfalls fallen. […] Doch wie genau würde sich ein niedrigerer Steuersatz auf die Preise auswirken? […] t-online.de klärt diese Fragen anhand von fünf Beispielen. Dabei wird deutlich: Je teurer ein Produkt, desto eher schlägt eine Änderung des Mehrwertsteuersatzes um drei Prozentpunkte zu Buche. Wie genau sich die Preise womöglich verringern, können Sie anhand unserer Bildergalerie nachvollziehen.

Kommentar:

Ein Blick in die Fotogalerie ist sehr aufschlussreich und belegt, dass der, der viel über das Notwendige hinaus ausgeben kann, viel spart, dass aber die alltäglichen Dinge kaum billiger werden.
Wer sich z.B. ein Auto für 41.200 € kaufen kann, spart 1.038,65 €. (Beim Kauf eines E-Autos bekommt er dazu noch eine Prämie von 6.000 €.) Beim Kauf einer Waschmaschine für 535,50 Euro spart man ganze 13,50 €.
Die Handwerkerrechnung über 194,19 € fällt um 4,90 € geringer aus und 1 Liter Milch kostet statt 90 Cent dann nur noch 88 Cent.

 

Fazit: Ein sozial ausgewogenes Programm, das vor allem SPD-Anhänger freuen dürfte!

(218)