Wieder Fehler bei der Auszählung

Wieder Fehler bei der Auszählung

Wahlergebnis korrigiert: Linke muss Sitz an AfD abgegeben

Focus | 24.03.16

Die mit einem Rekordergebnis in den Landtag von Sachsen-Anhalt gewählte AfD bekommt noch einen Sitz mehr als zunächst berechnet. Die Linkspartei muss dafür ein Mandat abgeben. Dies geht aus dem amtlichen Endergebnis der Wahl vom 13. März hervor, das am Donnerstag vom Landeswahlausschuss festgestellt wurde.
Am Wahlabend waren mehrere Hundert Stimmen für die AfD fälschlich der neuen Partei Alfa zugeordnet worden, sagte Landeswahlleiterin Christa Dieckmann. Sie gehe von einem Versehen aus.

Kommentar:

Was Focus und Welt nicht berichten, finden Sie im Detail unter:
https://einprozent.de/paukenschlag-in-sachsen-anhalt-afd-mit-weiterem-mandat/
Einprozent
Die Bürgerbewegung Einprozent hat die Fehler nämlich aufgedeckt.

Sehr interessant auch die Meinung der Leserkommentare.

Fazit: Es zeigt sich, dass die selbstverständliche Anwesenheit von Bürgern bei der Auszählung sehr sinnvoll ist. Dabei sollte nachher jeder bestätigen können, dass alles absolut korrekt verlaufen ist.

(1388)