Wir haben uns geirrt. – So einfach ist das?

Wir haben uns geirrt. – So einfach ist das?

Doppelpass für Deutschtürken: Wir haben uns geirrt

Der Spiegel | 04.08.16

Die doppelte Staatsangehörigkeit war einmal als progressives Projekt gedacht. Sie war ein Irrtum. Wo immer in der Demokratie einer der Diktatur huldigt, ist etwas schiefgelaufen. […] Das gut gemeinte Instrument der doppelten Staatsbürgerschaft hat die Integration mancher Türken zusätzlich erschwert. Es geht nicht nur um die Türken. […] Wichtiger ist aber: Die große Migrationsbewegung hat erst begonnen. In jedem Jahr werden künftig ein paar Hunderttausend Menschen zu uns kommen. Umso besser. Aber wer wollen die sein? Und wer sollen sie sein? […] In Zukunft sollte gelten: Wer in Deutschland geboren wird, ist automatisch Deutscher. Und nur das.

Kommentar:

Ein guter Beitrag von Jakob Augstein. Doch warum muss für die Linken immer das Kind erst in den Brunnen fallen, bevor man umdenkt? Und warum beschimpfen die Linken die Konservativen als Rechte, wenn sie vorausschauend auf Gefahren hinweisen?

Was sagt übrigens die AfD dazu?
„Die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit ist Abschluss einer erfolgreichen Integration, nicht aber deren Ausgangspunkt. Für die AfD ist die deutsche Staatsangehörigkeit untrennbar mit unserer Kultur und Sprache verbunden. Die Staatangehörigkeit hat in den vergangenen Jahren einen schleichenden Bedeutungsverlust erfahren. Kinder bekommen unter bestimmten Bedingungen automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit, auch wenn kein Elternteil Deutscher ist. Gleichzeitig wurden die Möglichkeiten der doppelten Staatsangehörigkeit erweitert.
Die AfD lehnt den „Doppelpass“, also den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei gleichzeitigem Fortbestand oder Erwerb einer anderen Staatsangehörigkeit, grundsätzlich ab, was wohlbegründete Sonderfälle aber nicht ausschließt. Darüber hinaus müssen die Anforderungen für eine Einbürgerung deutlich erhöht werden.
Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nur an mündige Einwanderer verliehen werden. Damit unvereinbar ist der automatische Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit für Kinder ausländischer Elternpaare, der zu erheblichem Missbrauch geführt hat. Diese Kinder sollen die deutsche Staatsangehörigkeit nur dann erhalten, wenn mindestens ein Elternteil bereits Deutscher ist. Das Territorialprinzip wollen wir aus diesen Gründen wieder aus dem Gesetz streichen.“
vgl. S.65 im Pateiprogramm der AfD:
https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/05/2016-06-27_afd-grundsatzprogramm_web-version.pdf

(984)