Wird es nicht immer absurder und teurer?

Wird es nicht immer absurder und teurer?

Gerichte können Flut von Asylverfahren offenbar nicht bewältigen

FAZ | 21.07.17

„Die Flut von Asylverfahren ist für viele Gerichte kaum zu bewältigen, die Prozesswelle dürfte in den nächsten ein bis zwei Jahren auch nicht abebben.“ In diesem Jahr müssten die Verwaltungsgerichte voraussichtlich rund 200.000 Asylverfahren bewältigen, während es 2015 lediglich etwa 50.000 Verfahren gewesen seien, so Rebehn.

Kommentar:

Dass die Zahlen steigen, ist seit langem bekannt und auch in dieser Presseschau schon kommentiert worden. Trotzdem ist es gut, dass in der Presse noch einmal auf die Brisanz der Zahlen und die Höhe der Zunahmen hingewiesen wird (allein in BW gab es in den ersten sechs Monaten 2017 rund 50 Prozent mehr Verfahren als im gesamten Vorjahr).
Aber wissen Sie, wer die Prozesskosten und Anwaltskosten bezahlt? Sie ahnen es sicher! Doch davon liest man in diesen Tagen nichts; denn es ist ja Wahlkampf – und da müssen die Menschen nicht alles wissen – wenigstens nicht in einer Demokratie. Es könnte ja ihre Wahlentscheidung beeinflussen.

(932)