Wohin soll das führen?

Wohin soll das führen?

Ein paar Muslime haben durchgesetzt, dass es im Nordbad nur noch Hühnchen gibt

Stadtkurier Neuss | 09.11.16

Muslimische Einwanderer haben die Speisekarte in Neuss total verändert. In den Neusser Kindergärten und Schulen gibt es so gut wie kein Schweinefleisch mehr. Die legendäre Bockwurst mit Senf im Nordbad wurde jetzt von Wirtin Moni endgültig „beerdigt“.

Kommentar:

Wohin soll das führen? Wer schützt die Mehrheit?
vgl. dazu Thomas de Maizière am 25.10.16 in WELT/N24: „Der Schweinebraten bleibt Bestandteil unseres Lebens“
https://www.welt.de/politik/deutschland/article159030465/Der-Schweinebraten-bleibt-Bestandteil-unseres-Lebens.html
Das klingt gut („Wer nach einer bestimmten Religion lebe, erhebe für gewöhnlich noch lange nicht den Anspruch, sie anderen aufzuzwingen.“), doch die Wirklichkeit verändert sich rasend schnell. Wie sagte doch Frau Merkel? „Man muss darauf achten, dass die Vielfalt unserer Angebote, wie wir sie gewöhnt sind, weiterhin erhalten bleibt.“ „Man“ muss darauf achten; doch wenn „man“ es tut, dann kommt „man“ direkt in die rechte Schublade, ist eine „Dumpfbacke“ (Wolfgang Schäuble) oder mindestens ein „rechter Populist“. Also tun es die meisten nicht – obwohl sie es gerne wollten.

(1463)