11 Intendanten leben von Zwangsgebühren

11 Intendanten leben von Zwangsgebühren

Interner Bericht legt offen, wie viel ARD-Intendanten wirklich verdienen

Huffington Post | 27.05.17

– Internen Berichten der ARD zufolge verdienen die Intendanten des Senders mehrere Hunderttausend Euro
– WDR-Intendant Tom Buhrow ist mit jährlich rund 399.000 Euro brutto der Bestverdiener

Kommentar:

Ein ironischer Leserkommentar:
„Der Bericht lag dem Evangelischen Pressedienst (epd) vor.“ … und dann petzen die und schwätzen das herum, so was aber auch.“
Dazu eine Sachinformation: Es gibt bei den öffentlich-rechtlichen Sendern nicht weniger als 11 (!) Intendanten.
http://www.ard.de/home/intern/fakten/abc-der-ard/Intendant/538232/index.html
Und was sagt die AfD in ihrem Wahlprogramm?
„Der gegenwärtige öffentlich-rechtliche Rundfunk wird durch Zwangsbeiträge finanziert, ist mit einem Jahresbudget von über neun Milliarden Euro viel zu teuer und wird in einer Weise von der Politik dominiert, die einer Demokratie unwürdig erscheint. Die AfD setzt sich dafür ein, die Rundfunkanstalten grundlegend zu reformieren.
Der Rundfunkbeitrag ist abzuschaffen, damit in Zukunft jeder Bürger selbst und frei entscheiden kann, ob er das öffentlich-rechtliche Angebot empfangen und bezahlen will.
Der neue Bürgerrundfunk soll ein schlankes Medium sein, welches sich auf objektive Berichterstattung sowie kulturelle und bildende Inhalte fokussiert. Das Angebot wird überwiegend verschlüsselt/passwortgeschützt, sodass nur noch freiwillige Zahler Zugang haben. Um den Einfluss der Politik – egal welcher Ausrichtung – zu reduzieren, sollen insbesondere die gesellschaftlichen Vertreter in den Kontrollgremien durch freie und demokratische Wahlen vom Bürger bestimmt werden“
Kommentar:
Auch hier scheuen die etablierten Parteien und die öffentlich-rechtlichen Sender die inhaltliche Diskussion. Warum nur? Es geht ihnen wohl um den Erhalt von Macht und Einfluss und um viel Geld, das die Gebührenzahler zwangsweise liefern müssen.
Nicht zu vergessen: Auch die hohen Pensionen der früheren Intendanten zahlen wir mit unseren Zwangsgebühren.

(1222)