6.446 Leserkommentare zu einem einzigen Artikel

6.446 Leserkommentare zu einem einzigen Artikel

Steinmeier kritisiert Italien im Fall Rackete

Die Welt | 30.06.19

Bei der Ankunft auf Lampedusa war die bei Kiel geborene und im Kreis Celle aufgewachsene Rackete festgenommen worden und steht unter Hausarrest. Am Montag wird ihre Vernehmung und eine mögliche Bestätigung des Haftbefehls erwartet.
Unterstützung erhält Rackete von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Im Sommerinterview mit dem ZDF kritisierte er die italienische Regierung für die Festnahme der deutschen Kapitänin. Es könne ja sein, dass es italienische Rechtsvorschriften gebe, wann ein Schiff einen Hafen anlaufen dürfe und wann nicht, sagte Steinmeier. Und es könne auch sein, dass es Ordnungswidrigkeiten oder Straftatbestände gebe.
„Nur: Italien ist nicht irgendein Staat. Italien ist inmitten der Europäischen Union, ist Gründungsstaat der Europäischen Union. Und deshalb dürfen wir von einem Land wie Italien erwarten, dass man mit einem solchen Fall anders umgeht“, so Steinmeier.

Kommentar:

Wenn Sie nicht zu denen zählen, die für die Kapitänin spenden, und wenn Sie Bundespräsident Steinmeiers Kritik an der Haltung der italienischen Regierung völlig daneben finden und wenn Sie sich fragen, ob Sie damit vielleicht zu einer Minderheit gehören, dann lassen Sie sich durch die Flut an kritischen Leserkommen in der WELT trösten und in Ihrer Haltung bestätigen.

(290)