Achtung – Schäuble arbeitet mit Tricks!

Achtung – Schäuble arbeitet mit Tricks!

So war das nicht abgemacht, Herr Schäuble!

BILD | 16.06.17

Der deutsche Finanzminister wollte eigentlich ursprünglich, dass der IWF sich auch finanziell sofort beteiligt. Das sei eine „gewisse Abweichung von dem, was beschlossen war“, räumte der CDU-Politiker im ZDF ein. Sollte der Haushaltsausschuss der Auffassung sein, dass eine „wesentliche Änderung“ des 2015 aufgelegten Hilfsprogramms vorliege, müsste das Plenum des Bundestags sich mit einem neuen Mandat befassen. Davon gehe er aber nicht aus, sagte Schäuble.

Kommentar:

1 ) Wenn Schäuble sagt „Wir haben weitere Verunsicherung in der Eurozone vermieden“, dann meint er: „Wir haben eine „Verunsicherung“ der deutschen Wähler vor der Bundestagswahl vermieden und können das Thema Griechenland aus dem Wahlkampf heraushalten.“ Das dicke Ende kommt erst nach der Wahl zum Vorschein. Das ist für Schäuble (und Merkel) früh genug, für die Steuerzahler aber zu spät. Sie sollten Max und Moritz lesen: „Aber wehe, wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe,“

 
2 ) Zu denken geben müsste es aber auch allen Wählern, dass Schäuble es unbedingt vermeiden will, dass sich die Vertreter des Volkes im Deutschen Bundestag noch einmal mit dem Thema befassen und neu abstimmen.

 
3 ) Die Entscheidung darüber soll der Haushaltsausschuss kurzfristig treffen. Wer hat dort wohl die Mehrheit? Die Antwort können Sie sich denken! Und wer glaubt ernsthaft, dass sich die Mehrheit im Haushaltsschuss 3 Monate vor der Bundestagswahl gegen die eigene Regierung entscheiden wird???

 
Weitere Informationen hier:

 
Der Wahnsinn geht weiter
DIE ZEIT am 16.06.17
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/griechenland-euro-wahnsinn-geht-weiter
+ Leserkommentare

 
Griechenlands kleiner Sieg
Der Spiegel am 16.06.17
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-was-die-einigung-mit-der-eurogruppe-bedeutet-a-1152378.html
+ Leserkommentare

 
Griechenland soll weitere 8,5 Milliarden Euro erhalten
RP am 15.06.17
http://www.rp-online.de/politik/eu/durchbruch-bei-verhandlungen-griechenland-soll-weitere-85-milliarden-euro-erhalten-aid-1.6886425
+ Leserkommentare

 
Euro-Gruppe einigt sich auf Griechenland-Hilfe
Focus am 15.06.17
http://www.focus.de/finanzen/8-5-milliarden-euro-fuer-athen-euro-gruppe-einigt-sich-auf-griechenland-hilfe_id_7249399.html
+ Leserkommentare

(1218)