Auf den Spuren der AfD

Auf den Spuren der AfD

„Auf Verhandlungslösung drängen“ – Kretschmer: Nach Kriegsende wieder Gas aus Russland nutzen

t-online | 23.10.22

Wir brauchen langfristige Verträge für Flüssiggas-lieferungen aus den USA, Katar und anderen ara-bischen Ländern“, sagte Kretschmer der „Bild am Sonntag“. „Außerdem müssen wir endlich eigenes Erdgas in der Nordsee erschließen. Und wenn der Krieg vorbei ist, sollten wir auch wieder Gas aus Russland nutzen.“
Um den Krieg zu beenden, sollte Deutschland gemeinsam mit anderen Ländern auf eine Ver-handlungslösung drängen, sagte der CDU-Politiker zudem. „Es braucht jetzt eine gemeinsa-me diplomatische Anstrengung von der EU, den USA, China, Indien und Japan. Dieser Krieg muss angehalten werden.“

Kommentar:

„Mit seinen jüngsten Äußerungen zu diplomatischen Initiativen zur Beendigung des Ukraine-Krieges hat SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich die Grünen gegen sich aufgebracht. […] „Ich stehe uneingeschränkt dazu, die Ukraine gegen den russischen Aggressor zu unterstützen.“ Ich nehme aber auch Umfragen zur Kenntnis, nach denen 60 Prozent der Deutschen sich mehr diplomatische Initiativen wünschen. Das sollte uns zu denken geben.“ (zdf.de am 25.10.22)

Zu denken gibt ihm (und anderen Politikern wie neuerdings auch Markus Söder ) aber sicher auch, dass die AfD bei Kantar (Emnid) schon mit 16% geführt wird. https://www.wahlrecht.de/umfragen/
Man sieht: Die AfD wirkt. Denn offenbar sehen immer mehr Menschen, dass die AfD von Anfang an offensiv eine vernünftige Strategie vertreten hat wie z.B. Alice Weidel bei Maischberger.

Die AfD kann sich auch von dem Vortrag von Gabriele Krone-Schmalz am 14.10.22 in der Volkshochschule Reutlingen bestätigt fühlen.
Man sollte ihn unbedingt kennen:


(79)