Berlin ist noch einmal davongekommen

Berlin ist noch einmal davongekommen

Im Tränenmeer

Cicero | 28.03.23

Nach dem gescheiterten Versuch, Berlin schnell in die CO2-Neutralität zu zwingen, ist die Enttäuschung der Klima-Bubble groß. Doch statt auf „fossile Zyniker“ zu schimpfen, wäre es nun an der Zeit, sich selbstkritisch mit dem eigenen Irrsinn zu beschäftigen. […]
Realität ist im Jahre des Herrn 2023, in dem sich eine selbsternannte „Fortschrittskoalition“ daran macht, den letzten Rest bürgerlichen Wohlstands im Sinne höherer Missionen zu zertrümmern und die Bundesrepublik gleichzeitig in eine Bananenrepublik zu verwandeln, erstmal Ansichtssache. Eine Frage der Perspektive, wenn man so will […].
Nun könnte man, weil es sich beim Ergebnis des Klimaentscheids um das Resultat eines demokratischen Prozesses handelt, prinzipiell ja erstmal tolerieren, wenn manche Leute die Welt ein bisschen anders sehen als man selbst. Aber in Zeitenwenden wie diesen, in denen Fortschrittspolitik auch bedeutet, den Mehrheitswillen der Bevölkerung nicht anzuerkennen, ist das freilich kein stichhaltiges Argument.

Kommentar:

Empfehlung: Lesenswert! Klare Analyse, klare Sprache.

(1125)