Darf die AfD das – von Anne Wills Gnaden – oder wurde der öffentliche Druck auf die ARD zu groß?

Darf die AfD das – von Anne Wills Gnaden – oder wurde der öffentliche Druck auf die ARD zu groß?

„Anne Will“ wieder da – und die AfD darf mit diskutieren

Hamburger Abendblatt | 18.08.17

Und so sieht die Gästeliste konkret aus: Volker Kauder (CDU, Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag) Thomas Oppermann (SPD, Fraktionsvorsitzender im Bundestag) Christian Lindner (FDP, Bundesvorsitzender und Spitzenkandidat) Alice Weidel (AfD, Mitglied im Bundesvorstand und Spitzenkandidatin). Pikant: Die AfD hatte sich zuletzt mehrfach beschwert, nicht in die großen TV-Talkrunden eingeladen zu werden.

Kommentar:

Es ist nicht zu glauben, wie man mit den mündigen Bürgern umgeht. Da will doch das Abendblatt den Eindruck erwecken, dass die AfD-Kritik, ihre Vertreter würden nicht in Talk-Shows eingeladen, falsch sei: Bei Anne Will „darf“ doch die Spitzenkandidatin dabei sein.
Umgekehrt wird ein Schuh draus: Die AfD findet mit ihrem Protest bei den Menschen große Zustimmung, wie die zahllosen Leserkommentare in diversen Zeitungen belegen. Deshalb kann die ARD wohl ihren bisherigen Kurs der Missachtung nicht mehr beibehalten.
So machtlos sind wir Bürger offenbar nicht – und das ist gut so.

Anne Will – ARD Sonntag 20.08.2017 um 21:45 Uhr

(1232)