De Maizière gibt zu: Islamistischer Terrorismus hat etwas mit dem Islam zu tun

De Maizière gibt zu: Islamistischer Terrorismus hat etwas mit dem Islam zu tun

De Maizière warnt vor islamistischen Gefährdern

Deutsche Welle | 10.09.16

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) warnte vor der hohen Zahl islamistischer Gefährder in Deutschland. „Ihre Zahl ist mit über 520 Personen so hoch wie nie zuvor“, sagte der Minister in der „Bild“-Zeitung. Von ihnen gehe eine hohe Gefahr aus. „Gefährder sind Personen, bei denen bestimmte Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie politisch motivierte Straftaten von erheblicher Bedeutung begehen werden“, so de Maizière weiter.
Neben den Gefährdern stufen die Länder nach Angaben des Bundesinnenministers noch rund 360 Menschen als sogenannte „relevante Personen“ ein.

Kommentar:

De Maizière formuliert noch mit „zwar .., aber …“, doch gibt er unter „zwar …“ nun öffentlich zu, dass der islamistische Terrorismus etwas mit dem Islam zu tun hat. Das ist neu und sicher eine Folge des Wahlerfolgs der AfD in MV.
In BILD erfährt man zusätzlich: „Die Hit-Teams werden konspirativ nach Europa geschleust und bereiten dann ihre Taten – wie bei den Anschlägen von Paris und Brüssel geschehen – oft unbemerkt vor.“
http://www.bild.de/politik/aktuelles/politik-inland/de-maiziere-warntmehr-als-500-islamistische-47753116.bild.html
(1233)