Erklärungsversuch für die Attraktivität der AfD

Erklärungsversuch für die Attraktivität der AfD

Das GGG-Prinzip: Das steckt hinter dem System des AfD-Erfolgs

Focus | 08.03.16

Bei den Kommunalwahlen in Hessen holt die AfD offenbar landesweit zweistellige Ergebnisse. Ist dieser überwältigende Erfolg das Ergebnis einer klugen Wahlkampfstrategie, oder hatte die Partei einfach Glück? Wahlforscher Oskar Niedermayer erklärt im Interview, was die Anziehungskraft der AfD ausmacht.

Kommentar:

Wichtig der Hinweis von Prof. Niedermayer: „Die AfD wurde damals von außen auf die Euro-Thematik reduziert. Sie war aber nie eine Ein-Thema-Partei, denn sie wurde immer schon auch wegen ihrer gesellschafts- und asylpolitischen Positionen gewählt.“

(1213)